Wir in der Welt




45 Jahre Einsatz für UNICEF

Seit 1970 engagieren sich Schülerinnen, Schüler, Eltern, Kolleginnen und Kollegen für UNICEF, das Weltkinderhilfswerk der Vereinten Nationen.

I.
Es begann damit, dass Rolf Lieske 1970 die Idee hatte, das traditionelle Weihnachtskonzert zugunsten von UNICEF zu veranstalten: Der Chor der 6. – 9. Klassen, das Vororchester, die Bläsergruppe, das Orchester und der Oberstufenchor boten unter Leitung von Dr. Dr. Heinrich Weber und Rolf Lieske ein anspruchsvolles Programm in der Petri-Kirche. Außerdem spielten drei Orgelschüler – Christine Buntrock, Godehard Heggemann und Anke Nowak – sowie Ernst-August Heinemeyer, Trompete (das Torelli-Konzert). Die Spenden für UNICEF betrugen in diesem ersten Jahr 861,- DM. Seitdem ist in jedem Jahr ein Weihnachtskonzert zugunsten von UNICEF organisiert worden. Die Spendensumme betrug bis 2013 105.106,- €.

Geleitet wurden die Musikgruppen von:

Rolf Lieske (1979 – 2001)
Anke Nowak-Peuker (1980 – 2011)
Petra van Verth (seit 1985)
Mathias Zimmer (1989 – 2000)
Stefan Sporreiter (seit 2000)
Johanna Engel (2005 – 2011)
Christoph Lanver (seit 2007)
Eva-Maria Witte (seit 2011)
Daniel Sieverding (seit 2012)
Kantor Stephan Lutermann (seit 2011) und
Monika Weigelt (seit 2012)

II.
Die Reihe „Meller Schulen musizieren (und tanzen) für UNICEF“ wurde von 1985 bis 2002 von mir, 2003 bis 2006 von Frau Neteler von der Ratsschule Melle, ab 2008 von Christoph Lanver und Peter Sommer vom Gymnasium Melle organisiert Die Spendensumme ist bis 2014 auf 24.389,- € angewachsen.
 
III.
Seit seiner Pensionierung 2002 hat Rolf Lieske die UNICEF-Bude vom Buchhändler Michael Sutmöller aus Melle übernommen. Vom 30. November bis zum 15. Dezember 2013 standen beispielsweise 75 Schülerinnen und Schüler, fünf Eltern, Frau Helle, Frau Meyer, Frau Giemsa, Herr Pohlmann sowie 18 Kolleginnen und Kollegen in der Bude auf dem „Meller Weihnachtsmarkt“ und haben 8.240,- € für UNICEF-Grußkarten und -Kalender eingenommen. Insgesamt hat diese Aktion in der Zeit von 2002 bis 2013 83.489,- € für UNICEF erbracht.

Rolf Lieske
 

   


Meller Schulen musizieren und tanzen für UNICEF (Juni 2015) 

Von Kindern- für Kinder! Unter diesem Motto veranstalteten die Meller Schulen am 10.Juni 2015 wieder das diesjährige UNICEF Konzert. Neben den vielen Beiträgen der anderen Schulen präsentierte sich unser Gymnasium wieder vielfältig und abwechslungsreich. Den Auftakt machte das Vororchester unter der Leitung von Herrn Sieverding. Seine Musiker, die noch nicht lange ihr Instrument spielten, bewiesen, dass es sich lohnt zu üben. Mit dem Klassiker „Halleluja“ von Leonard Cohen war so für manchen Gast das erste Stück gleich zum Mitsummen.
 
Die Geigen-AG von Monika Weigelt stellte mit dem Titel „Hejo, spann den Wagen an“ die ersten Geigenschritte der Schüler vor.

Das Treffen der beiden Chöre Merseburg und Melle (siehe Bild) zeigte, dass Musik dort anfängt, wo Sprache aufhört. Ohne Worte des Chorleiters stimmten sie das afrikanische Volkslied „Siyahambe“ ein, das in weiteren Durchgängen zweistimmig erweitert wurde. Genauso rein erklangen dann auch die Schülerstimmen zum „Reggae-Song“, der von Herrn Sieverding in grooviger Manier mit fetten Bässen unterlegt wurde.

Hiernach rundeten die Vorbläser unter der Leitung von Herrn Sporreiter die Auftritte des Gymnasiums ab. Mit dem Lied „Big Big World“ und dem Thema von "James Bond“ zeigten auch sie ihr Können in vorbildlicher Weise.
 
Das Gymnasium freut sich, mit ihren Musikgruppen das Konzert mitgestaltet zu haben. Das Publikum hat dies gewürdigt und wieder gut gespendet. Auch in diesem Jahr können wir über 1000,-€ an UNICEF übergeben. Hierüber freuen sich natürlich nicht nur Frau Schlaak und Frau Klöppel, die als UNICEFvertreter das diesjährige Konzert besuchten, sondern viele, viele Kinder in dieser Welt - Miteinander, voneinander, füreinander!
 
Christoph Lanver

UNICEF Osnabrück zu Besuch im Erdkundeunterricht (April 2015) ... mehr Infos