Zur Interview-Reihe der Klasse 5L2

Mit dieser Seite möchten wir die Ergebnisse einer Interview-Reihe, die im Deutschunterricht der Klasse 5L2 mit Frau Westphal entstanden ist, vorstellen. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse sind in kleinen Gruppen mit großem Engagement, mit journalistischer Neugierde und ausgesuchter Höflichkeit aufgetreten, haben die Gespräche mit dem jeweiligen Interview-Partner mitgeschnitten, transkribiert und mit einem Foto zusätzlich dokumentiert. Im Kern ging es darum, die Vielfalt der erwachsenen Persönlichkeiten an unserer Schule abzubilden. In den nächsten Tagen, möchten wir hier verschiedene Ergebnisse vorstellen.

Zum Interview mit Herrn Wieneke  

Wie alt sind Sie?
39 Jahre alt.
 
Wie sind Sie darauf gekommen, Lehrer zu werden?
Ich habe zuerst in einem Museum in Berlin gearbeitet, dann habe ich gemerkt, dass mir das nicht so viel Spaß macht. Da habe ich mir gedacht, Lehrer ist auch ein toller Beruf. Bis heute habe ich es noch nie bereut.
 
Haben Sie Kinder, wenn ja wie viele?
Ja, ich habe 3 Kinder, einen Sohn und zwei Töchter.
 
Was ist Ihr Lieblingsessen?
Hm, gute Frage Spaghetti Bolognese.
 
Haben Sie ein Haustier, wenn ja, welches?
Nein, ich habe kein Haustier, aber mein Sohn hätte gerne einen großen Hund.
 
Welche Sprachen können Sie sprechen?
Ich spreche Deutsch, ein kleines bisschen Französisch und kann Texte von Latein auf Deutsch übersetzen.
 
Wie viele Geschwister haben Sie?
Ich habe einen Bruder.
 
Worüber haben Sie sich mit Ihren Geschwistern gestritten?
Woher soll ich das noch wissen, wir haben uns oft geschlagen, aber nie so, dass jemand von uns beiden geblutet hat.
 
Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
Ich verbringe Zeit mit meiner Familie und mache viel Sport (meistens Kampfsport).
 
Warum hauen Sie immer auf den Tisch mit dem Lineal?
Mach ich das? Das ist mir noch gar nicht aufgefallen.
 
Wie viele Klassen unterrichten Sie?
Ich unterrichte im Moment 9 Klassen.
 
Was würden Sie machen, wenn Sie drei Wünsche frei hätten?
Dass ich die 5L2 (uns) bis zur 11. Klasse weiter unterrichten darf, Gesundheit für mich und meine Familie und ein langes Leben.
 
Das Interview führten Avelina, Levi, Loni und Mari.