Riesen-Dino entsteigt dem Teig
Weihnachtsbacken mit den Balus und Moglis

„In der Weihnachtsbäckerei, gibt´s so manche Leckerei…“ – und bei den Balus und Moglis gab es eben einen Riesen-Dino. Ein Mogli fertigte den Kopf an, der andere die Beine und wiederum ein anderer formte den Körper sowie die Arme. Langsam fügte sich demnach – natürlich mit Hilfe von den Balus – der Dino zusammen: Dieser stand auf zwei kräftigen Beinen, hatte einen länglichen, nach oben gerichtetem Körper, an welchem zwei kleine Arme hingen, einen Kopf mit kleinen Zähnen und einen langen Schwanz. Hier zeigte sich, dass Teamwork sich auszahlt. Zum Abschluss wurde dieser noch mit reichlich Schokolade übergossen und mit Streuseln überladen.
 
Das blieb aber nicht der einzige Keks. Die Balus und Moglis rollten an einem Mittwochabend weiter fleißig Teig aus, benutzten verschiedenste Ausstechförmchen und warteten gespannt, bis die Plätzchen im Backofen fertig waren. Besonders das Verzieren hat sowohl den Kleinen als auch Großen viel Freude bereitet, auch wenn mal etwas daneben ging. Aber das gehört nun wahrlich zum Plätzchenbacken und -verzieren dazu! Jeder ging an diesem Abend mit einem breiten Lächeln und einer Tüte Kekse nach Hause.

Diese Aktion konnte nur durchgeführt werden, weil uns die Grundschule im Engelgarten netterweise ihre Schulküche zur Verfügung gestellt hat. Deshalb geht ein großer Dank an die Beschäftigten, vor allem an den Hausmeister, der Grundschule im Engelgarten.
 
Chantal Telschow