Balladenvortrag in Klasse 8

Am Freitag, dem 8. März 2019, war der Märchen- und Balladenerzähler Eberhard Vogelwaid aus Ottersberg an unserem Gymnasium zu Besuch. Wir waren mit der Klasse 8L und der Klasse 8F2 eine Stunde lang in der abwechslungsreichen Präsentation. Nach uns waren die anderen beiden Klassen an der Reihe.
Als wir den Raum betraten, staunten wir nicht schlecht, denn der Raum war durch die Vorhänge verdunkelt und eine Kerze sorgte für eine passende Atmosphäre. Die Stühle standen im Halbkreis, so dass wir den Balladenerzähler alle sehen konnten und umgekehrt Herr Vogelwaid uns mit einbeziehen konnte.
Er begann mit der bekannten Ballade vom „Erlkönig“ von Johann Wolfgang von Goethe. Bei einem zweiten Vortrag dieser Ballade mussten wir einzelne Wörter einsetzen, die er ausgelassen hatte. Dadurch konnte er unsere Aufmerksamkeit nochmals steigern und uns zeigen, dass wir die Ballade viel besser kennen als wir geglaubt haben.
Anschließend folgten die bekannten Balladen „Silvesternacht“ von Theodor Fontane und „Modernes Märchen“ von Erich Kästner. Außerdem stellte er uns noch eigene Dichtungen vor. Die Ideen für seine eigenen Werke, erzählte Herr Vogelwaid zwischen den Vorträgen, erhalte er zum Beispiel durch Anekdoten oder literarische Traditionen.
Herr Vogelwaid ist seit Jahrzehnten ein professioneller Märchenerzähler. Seit 2011 stellt er auch ein eigenes Balladenprogramm vor. Vor seinem Beginn als Erzähler war er Bäcker; er musste diesen Beruf jedoch aufgrund einer Krankheit unterbrechen. In dieser Zeit der Krankheit brachte seine Frau ihn zum Märchenlesen.
Seine Tätigkeit als Erzähler begann er, indem er das Märchen „Rumpelstilzchen“ von den Gebrüdern Grimm im Kindergarten seiner Frau vortrug. Da ihm das freie Erzählen große Freude bereitete, machte er sein Hobby zum Beruf. Weil er auch ältere Schüler unterhalten und begeistern wollte, kam er zum Auswendiglernen und Schreiben von Balladen. Mittlerweile komponiert er eigene Melodien für seine Balladen am Klavier und trägt diese schließlich singend vor.

Wir, die Schüler und Schülerinnen der 8F1, haben gelernt, wie schwer es ist, eine Ballade zu verfassen und sich so viele Balladen zu merken. Außerdem haben wir erlebt, wie wichtig eine angemessene Mimik und Gestik sind, wenn das Publikum durch den Vortrag auf eine Reise mitgenommen werden soll.

„Es war besser als Unterricht.“ (Dana, 13 Jahre)

„Es war sehr spannend und informativ.“ (David, 13 Jahre)

„Es war sehr unterhaltsam.“ (Sophie, 13 Jahre)

Klasse 8F1