Kooperationsverbund zur Förderung besonderer Begabungen




Zu den Arbeitsgemeinschaften des Begabtenverbundes (KOV) - 2017

Entscheidend für die Auswahl begabter Schülerinnen und Schüler ist die pädagogische und psychologische Diagnostik. Ausgesprochen werden Empfehlungen für das Förderprogramm des Kooperationsverbundes (KOV) durch die Klassenkonferenz auf Grundlage der Zeugnisse. Die Eltern werden über diese Überlegungen informiert. Damit wird ihnen angeboten, ihre Kinder am Förderprogramm des Verbundes teilnehmen zu lassen. Über eine endgültige Teilnahme wird in Rücksprache mit den betreffenden Schülerinnen und Schülern entschieden.

Die Anmeldung an einer Arbeitsgemeinschaft des Kooperationsverbundes verpflichtet zu einer zuverlässigen Teilnahme. Das bedeutet auch, dass im Falle einer Abwesenheit eine Entschuldigung durch die Erziehungsberechtigten vorgelegt werden muss. Da die Angebote für den Kooperationsverbund zur Begabtenförderung in der Regel halbjährlich gelten, ist die Empfehlung und Anmeldung für jedes Schulhalbjahr neu möglich. 

Die Informationsbroschüre für den KOV ist hier einzusehen:

Alle Angebote starten, soweit nicht anders angegeben, ab Mittwoch, dem 14. August 2017.

Die KOV-Angebote in Kooperation mit den Grundschulen für das zweite Halbjahr sind vollständig hier einzusehen:

Die KOV-Angebote für Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums sind in der nachfolgenden Tabelle zu sehen:

Arbeitsgemeinschaft
(mit Plakat-Verlinkung)
Leitung
Zeit und Ort
Vorbereitung auf die OMO
Klassen 4 bis 6
Frau Neumann (Jg. 5, 6)
Herr Loheide (Jg. 4)
           
Mittwoch,
7. Stunde,
Raum 104 
Klassen 3 bis 8
Herr Loheide

Donnerstag (vierzehntägig),
7./8. Stunde, Raum 102
Klasse 11
Frau Nitz
Montag, 7./8. Stunde, Raum 252
oder
Dienstag, 9./10. Stunde, Raum 252
DELF
Klasse 12
Frau Muhle erstes Treffen, erste große Pause
am 11. August, Raum 107
Medien, eine heiße Spur
Klassen 6 bis 8
Frau Olsen,
Frau Heidemann
erstes Treffen am 15. August,
7./8. Stunde, Raum 253
OLMUN
Klassen 10 bis 11

Herr Volkers
erstes Treffen am 27. Oktober,
7./8. Stunde, Raum 250