Marlitt Harbeke gewinnt den Vorlesewettbewerb 2021

Der Vorlesewettbewerb wurde auch in diesem Jahr am Gymnasium Melle erfolgreich durchgeführt. Im Deutschunterricht konnten im Oktober und November die fünf Klassensieger:innen gewählt werden. Sie setzten sich mit den eigenen Vorträgen und Fremdtexten unter insgesamt 144 Teilnehmer:innen durch:
6F1 Sophia Oermann
6F2 Frederik Muhle
6L1 Marlitt Harbeke
6L2 Ben Scholz
6S Anna Sotnikova

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Die Entscheidung über den Schulsieger oder die Schulsiegerin konnte dieses Jahr wieder in etwas größerem Rahmen stattfinden. Auch wenn die Klassensieger:innen auf familiäre Unterstützung verzichten mussten, wurden sie dennoch von Klassenfreund:innen kräftig unterstützt. Auch die Deutschlehrer:innen und Herr Dr. Pollmann waren zur Unterstützung anwesend.

Die Jury, bestehend aus Frau Koop (Leiterin der Stadtbibliothek Melle), Frau Meier (stellvertretende Bürgermeisterin und Betreuung der Hausaufgaben am Gymnasium Melle), Frau Hettlich (Theater-AG), Frau Olsen (Deutschfachobfrau) sowie Julius Barre (7L2, Vorjahressieger), hatte es sehr schwer. Nach den eigenen Buchauszügen lasen die fünf Klassensieger:innen im Finale aus dem Fremdtext „Fatima und der Traumdieb“ von Rafik Shami vor (dem Weihnachtsmärchen am Theater Osnabrück, online unter:

https://www.theater-osnabrueck.de/spielplan-detail/?stid=95&auid=82622 ).

Es waren fünf wirklich tolle Leseerlebnisse, so dass die Jury eingehend beraten musste. Am Ende hat sich Marlitt Harbeke (6L1) durchgesetzt und ist damit die Schulsiegerin am Gymnasium Melle 2021!

Herzlichen Glückwunsch und wir drücken Marlitt für die weitere Runde im Frühjahr alle Daumen!
Vielen Dank an alle Teilnehmer!
Daniela Leenen